Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


GEWINDEREPARATUR KOBLENZ


Die rostige Schraube ist endlich draußen, doch das Gewinde hinüber. Wir setzen Gewinde sämtlicher Größen instand. Hierzu gibt es drei verschiedene Möglichkeiten. Am besten funktioniert die Instandsetzung mittels Time Sert Gewindebuchsen der Firma Würth. Dies sind VOLLE Buchsen und keine Spiralfedern wie es Helicoil Eindrehgewinde sind. Die aufwendigste Instandsetzung ist das komplette Freifräsen, Zuschweißen und Neubohren mit anschließendem Gewindeschneiden.

Helicoil:
Der große Nachteil der Helicoil Buchsen ist, dass sie kaum eine Festigkeit aufweisen. Für stark beanspruchte Gewinde wie z.B. Stehbolzengewinde für Zylinder in Aluminiumgehäusen sind sie keinesfalls geeignet.



Allenfalls Gewindebohrungen für Blechabdeckungen lassen sich hiermit kostengünstig instand setzen.

Time Sert von Würth:
Das ist die stabilste Möglichkeit um Gewinde instand zu setzen. Hier wird das defekte Gewindeloch aufgebohrt und ein ganz spezielles Gewinde für die Reparaturbuchse geschnitten.



Der Trick ist der, dass die Reparaturbuchse genau die gleiche Steigung wie das Originalgewinde hat. Somit hat die Buchse keine Gewindegangüberschneidung. Zudem besteht die Time Sert Buchse aus einem sehr hochfesten Stahl.



    
Die Buchsen werden mit einem hochfesten Schraubenkleber eingedreht. Zudem drückt sich die Buchse durch das spezielle Würth Eindrehwerkzeug fest nach außen in das Bauteil. Diese Time Sert Buchsen halten unserer Meinung nach sogar weitaus besser als das Original Gewinde. Gerade im Bereich Zylinder Stehbolzen haben sie schon sehr gute Dienste geleistet.

Auch Zündkerzengewinde werden so dauerhaft und gut instand gesetzt. Hier sind Kurzgewinde etwas empfindlicher, was sie von Grunde herauf bereits sind.
Die Reparaturbuchsen für Zündkerzengewinde sind aus hochfestem Kupfer.





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü