Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


REIFENSERVICE KOBLENZ




Gerade im Zweiradbereich ist das A und O ein guter Reifen um maximalen Kontakt zur Straße zu haben. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass der Reifen nicht zu alt wird, denn das Gummi verliert innerhalb von einigen Jahren an Haftung. Die Gummimischung härtet aus und der Reifen hat keinen guten Grip auf der Straße. Älter als 6 Jahre sollten Roller- und Motorradreifen nicht sein.



Das Herstellungsdatum des Reifens ist auf der Seitenfläche abzulesen.

Wir können Reifen in kurzer Zeit tauschen.
Wir verfügen über eine pneumatische Montiermaschine, um den Reifen von der Felge zu demontieren.



Bei Fahrzeugen die schneller als 50 km/h fahren, müssen die Reifen mit den Felgen zusammen feingewuchtet werden, um einen ruhigen Radlauf zu gewährleisten. Wir wuchten die Radsätze auf ca. 2,5 g genau.


Auch 10 Zoll Vespa und Lambretta Radsätze können gewuchtet werden.
Dies muss mit der jeweiligen Bremstrommel zusammen geschehen. Gerade im Rennsportbereich hat sich das als sinnvoll herausgestellt. Das Fahrzeug läuft bei Geschwindigkeiten ab 80 km/h deutlich stabiler. Bei Automatikrollern muss für das Tauschen des Hinterreifens in der Regel der gesamte Auspuff und ggf. auch die Zusatzschwinge demontiert werden.


Dies macht einen Hinterradwechsel durchaus zeitintensiv. Unser aktueller Favorit für sportliche 10 Zoll Fahrzeuge ist der Sava Mitas MC35 in der Größe 3.50-10 und der Sava Mitas MC34 in der Größe 90/90-10.
Diese Reifen bieten allerbeste Haftung auf trockener und auch gute Haftung auf nasser Fahrbahn. Vorne sollte immer eine etwas weichere Mischung gewählt werden.

Winterreifen
Seit Dezember 2010 schreibt der Gesetzgeber vor, dass bei entsprechenden Wetterverhältnissen Reifen mit der M+S Kennzeichnung gefahren werden müssen. Manche Winterreifen werden auch mit einer Schneeflocke auf der Flanke gekennzeichnet.



Winterreifen haben eine komplett andere Gummimischung. Bei Temperaturen die um den Gefrierpunkt oder darunter liegen hat die Gummimischung noch immer eine gute Haftung zum Straßenbelag.
Während ein Sommerreifen durch die Kälte relativ hart wird und schnell zu einem Sturz führt. Zudem besitzen Winterreifen ein gröberes Profil, welches zu einer besseren Haftung bei regennasser Fahrbahn und auch bei Schnee verhelfen.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü