Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


VERGASER



Seit vielen Jahren arbeiten wir aus Überzeugung nur mit Dellorto, Mikuni oder Keihin Vergasern. Diese Vergaser unterscheiden sich im Einsatz deutlich von anderen Vergaser Herstellern, da hier die Leistung, auch nach täglichem Einsatz, besteht. Die Mikuni und Keihin Vergaser sind in Ihrer Technik und Leistungsausbeute den Dellorto Vergasern überlegen. Die Abstimmbarkeit ist um ein vielfaches einfacher und präziser als bei den Flachschieber oder Rundschieber Vergasern von Dellorto.



Vergasergröße
Die Wahl der Vergasergröße ist nicht immer einfach. Sie hängt von nur 2 Faktoren ab: Dem Hubraum und der Nenndrehzahl des Motors. Wird z.B. ein 125 ccm Motor, der seine maximale Leistung bei 6000 1/min abgibt  mit einem 38 mm Vergaser ausgestattet so ist nachzuvollziehen, dass dieser Motor nicht so viel Luft ansaugt als ein 350 ccm Motor, der seine max. Leistung bei 10.000 1/min abgibt. Der Vergaser benötigt für das Funktionieren der Zerstäubung eine ausreichend große Gasgeschwindigkeit (Luftansauggeschwindigkeit).




Vergleicht man auf EINEM Motor die Gasgeschwindigkeit im Vergaserquerschnitt eines 30 mm Vergasers mit einem 38 mm Vergaser so ist sie in dem 30 mm Vergaser sicherlich größer: der Venturi Effekt, der das Ansaugen des Benzins aus der Schwimmerkammer ermöglicht ist stärker. Das Ansaugen und Zerstäuben des Benzins funktioniert also bei niedrigen Drehzahlen mit einem kleineren Vergaser deutlich besser - bei hohen Drehzahlen aber nicht schlechter.



Zu betrachten ist immer der Vergaserquerschnitt und nicht nur der angegebene Durchmesser. Ein 35 mm Vergaser ist doppelt so groß als ein 25 mm Vergaser (25 mm = 490 qmm, 35 mm =  961 qmm). Auf Lambretta Zylindern mit geportetem std. Zylindern und AF Clubman Auspuff erzielen wir schon mit einem 30 mm Mikuni gute Fahrleistungen. Mit einem 27 mm allerdings noch einen kleinen Hauch mehr bei niedrigen Drehzahlen. Demnach verwenden wir einen 27 mm Vergaser.




Die Mikunis und Keihin Vergaser sprechen besser an und funktionieren einfach besser. Vom technischen her zerstäuben sie das Benzin eleganter, bzw. feiner. Bewährt haben sich folgende Vergasertypen:

27 mm mit Power Jet
30 mm mit Power Jet
35 mm OHNE Power Jet
38 mm mit Power Jet
28 mm Keihin
35 mm Keihin Airstriker

Das Power Jet System ist übrigens keine "Einspritzung" im herkömmlichen Sinne, sondern eine Gemischanreicherung bei voller Schieberöffnung und hoher Gasgeschwindigkeit (hohe Drehzahl). Erst dann wird durch einen Kanal von unten aus der Schwimmerkammer (mit einer vorgeschalteten Düse) Benzin gesaugt und von vorne in die Vergaseröffnung zugeführt. Das führt zu einer besseren Gemischzusammensetzung und verhindert ein Abmagern bei Vollgas.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü